Äthiopien Fototour

Äthiopien Fototour

Diese fantastische Fotosafari bringt Sie so nah wie möglich heran in die Wildnis. Treffen Sie unsere nächsten Verwandten der Evolution, die Mantelpaviane. Besteigen Sie die Berge Äthiopiens um außergewöhnliche Naturbeobachtungen und -fotografie zu erleben. Folgen Sie uns in die Simien-Berge und treffen Sie Dscheladas in einer atemberaubenden Landschaft. Beobachten Sie einige der letzten Lämmergeier und den Äthiopischen Steinbock in freier Wildbahn. Einzigartige Begegnungen sind garantiert! Entdecken Sie ebenfalls die einmaligen Kulturdenkmäler und geschichtsträchtigen Orte, die von einer fantastischen Landschaft umgeben sind. Entdecken Sie Äthiopien – Afrikas verborgenen Schatz.


Top

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Äthiopien und Fahrt zum Awash Nationalpark

Ankunft in Addis Abeba am frühen Morgen. Nach einer kurzen Erfrischung begeben Sie sich auf den Weg zum Awash Nationalpark. Dieser Park wurde 1966 gegründet, liegt ungefähr 235 Kilometer östlich von Addis Abeba und umfasst etwa 756 km² Akazien- und Grasfläche. Der Awash Nationalpark ist Heimat vieler wilder Tiere wie dem Beisa-Oryx, der Sömmeringgazelle, dem Dikdik, dem Kleinen Kudu und dem Strepsiceros sowie von Warzenschweinen. Anubis- und Mantelpaviane leben hier ebenfalls zusammen mit mehr als 453 heimischen Vogelarten, z.B. dem Afrikanischen Strauß und den Turakos. Übernachtung in der Awash Falls Lodge.

Top

2. Tag: Awash Nationalpark

Nach einem zeitigen Frühstück begeben Sie sich auf eine ganztägige Exkursion auf die andere Seite des Parks. An den heißen Quellen treffen Sie auf die berühmten Mantelpaviane, die ein Sonnenbad auf den Felsen nehmen. Übernachtung in der Awash Falls Lodge. (F)


Top

3. Tag: Weiterfahrt in den Yagundi Rasa Nationalpark

Der Yagundi Rasa Nationalpark liegt in der Region Afar. Der Großteil des Nationalparks ist bedeck von sandiger Halbwüste und Grasflächen. Mit ein bisschen Glück treffen sie auf den Abessinischen Wildesel, für den das Schutzgebiet 1977 gegründet wurde. Übernachtung im Erta’ale Hotel. (F)


top

4. Tag: Yangudi Rasa Nationalpark

Auf der ganztägigen Pirschfahrt können Sie viele Aufnahmen vom Wildesel und anderen Säugetieren – und selbstverständlich auch von Vögeln – machen. Übernachtung im Erta’ale Hotel. (F)


top

5. Tag: Fahrt zum Vulkan Erta Ale

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie zum berühmten Schildvulkan Erta Ale. Bevor ein wenig Zeit ist zum Ausruhen und Tee trinken, baue Sie ihr Camp in Dodom auf. Für den Aufstieg zum aktiven Vulkan benötigt man gewöhnlich zwischen zweieinhalb und drei Stunden. Oben angekommen, wird das Abendessen serviert, bevor Sie den einzigen permanenten Lavasee der Welt besuchen, der sich bereits seit mehr als 120 Jahren auf dem 600 Meter hohen Berg befindet. Camping auf dem Gipfel des Erta Ale. (F/M/A)


Top

6. Tag: Fahrt nach Hammed Ela

Genießen Sie den wunderschönen Sonnenaufgang bevor Sie zum Camp nach Dodom absteigen. Dort erwartet Sie ein kräftigendes Frühstück. Im Anschluss setzen Sie Ihre Reise nach Hammed Ela fort. Übernachtung auf einem Camping Platz. (F/M/A)


Top

7. Tag: Die heißen Quellen von Dallol

Besuchen Sie Dallol, den heißesten und am tiefsten liegenden (116 Meter unter dem Meeresspiegel) Ort auf unserem Planeten. Hier können Sie faszinierende Fotoaufnahmen der verschiedenen Elemente – meist schwefelig – machen. Mit ihrem Farbcocktail spiegeln sie sich in der Erdoberfläche, einige von ihnen bilden kleine Teiche. In der Gegend gibt es ebenfalls schwefelhaltige heiße Quellen und Sie besuchen verschiedene Vulkanformationen. Nachdem Sie sich an der Landschaft satt gesehen haben, fahren Sie über Hammed Ela nach Mekelle. Übernachtung im Axum Hotel. (F)


top

8. Tag: Weiterfahrt nach Lalibela

Die Fahrt von Mekelle nach Lalibela dauert zwischen acht und neun Stunden. Nach dem interessanten Anstieg auf die Hochebene von Alamata nach Korem, wo sich der wunderschöne Kratersee Hashenge befindet, führt die unterhaltsame Fahrt durch Betmera hoch nach Maichew. Dort besiegte die italienische Armee die Äthiopier im Jahr 1936 und regierte das Land bis 1941. Die Straße ist von Hügeln und Tälern, Windungen und Kurven gesäumt und führt durch den grünsten Teil der Regionen Tigrai und Amhara. Sie genießen ebenfalls die fantastische Aussicht auf die Lasta Berge. Übernachtung im Cliff Edge Hotel. (F)

Top

9. Tag: Lalibela

Ende des 12. Jahrhunderts bis zu Beginn des 13. Jahrhunderts ließ König Lalibela der Zageyou Dynastie eine Reihe von Kirchen in Felsen hauen. Das „neue Jerusalem“, wie er es nannte, wurde 1978 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Die elf Kirchen in der Stadt und Umgebung wurden nach ihrem Erbauer benannt. Alle werden noch heute genutzt. Nach dem Frühstück besuchen Sie die erste Gruppe der Kirchen in der Stadt. Eingebettet in Felsen liegt eine hinter der anderen: Bete Golgotha, Bete Michael, Bete Mariam, Bete Meskel, Bete Danaghel und Bete Medhane Alem. Nach dem Mittagessen lernen Sie die zweite Gruppe der Kirchen kennen. Die vier Bauwerke liegen südlich des Jordanflusses und bestehen aus Bet Emanuel, Bet Mercuiros, Bet Abba Libanos und Bet Gabriel-Rafael. Bet Emanuels aufwendige Fassade wird von Kunsthistorikern hoch gelobt. Nach einem Tag voller Geschichte und Kunst haben Sie die Möglichkeit in einem der besten traditionellen Kaffeehäusern Äthiopiens zu entspannen.
Übernachtung im Cliff Edge Hotel. (F)

10. Tag: Besuch von Gondar und Weiterfahrt in den Simien Mountains Nationalpark

Heute erwartet Sie eine weitere lange Fahrt. Diesmal nutzen sie die neu gebaute Asphaltstraße, die die beiden ehemaligen Hauptstädte Lalibela und Gondar miteinander verbindet. Mehrere Zwischenstopps um Fotos von der beeindruckenden Landschaft zu machen sind geplant. In Gondar, der Hauptstadt im 17. Jahrhundert, die wegen ihrer faszinierenden Schlösser auch Camelot Afrikas genannt wird, machen Sie eine kurze Pause. Anschließend besuchen Sie Youleka, ein Dorf der Bete Israelis (auch bekannt als Äthiopische Juden oder Felashas), das malerisch in der Nähe von Kossoye liegt. Übernachtung in der Simien Park Lodge. (F)

11. Tag: Simien Mountains Nationalpark

Der Simien Mountains Nationalpark liegt in der nördlichen Gondar Zone der Region Amhara. Dessen Gebiet umfasst die Simien-Berge und erfasst ebenfalls Ras Dashan, den höchsten Punkt Äthiopiens. Der Nationalpark ist Heimat vieler gefährdeter endemischer Tierarten, z.B. vom Äthiopischen Wolf und dem Äthiopischen Steinbock, dem Dschelada und dem Wüstenluchs (Karakal). Mehr als 50 Vogelarten bewohnen den Park, darunter der beeindruckende Lämmergeier mit seiner drei Meter Spannweite. Sie verbringen den ganzen Tag in der Sankaber Region des Parks um beeindruckende Aufnahmen von Dscheladas in einer atemberaubenden Umgebung zu machen. Übernachtung in der Simien Park Lodge. (F)

12. Tag: Simien Mountains Nationalpark

Heute erkunden Sie die Region Cheneq innerhalb des Parks. Während Sie durch großartige Landschaft streifen erreichen Sie immer wieder zahlreiche Aussichtspunkte, von wo aus man eine spektakuläre Aussicht hat. Der Aussichtspunkt Inatye liegt auf 4.070 Metern über dem Meeresspiegel, von hier aus sind tolle Aufnahmen von den abfallenden Tälern möglich. Hier haben Sie ebenfalls die Möglichkeit Äthiopische Steinböcke und Lämmergeier zu beobachten, weshalb Sie den größten Teil der Zeit an diesem Ort verweilen. Übernachtung in der Simien Park Lodge. (F)

13. Tag: Rückfahrt nach Gondar

Nach der Ankunft in Gondar unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die mittelalterliche Hauptstadt Äthiopiens. Kaiser Fasilidas gründete Gondar 1632 als kaiserlichen Sitz. Vom 17. bis Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Stadt zu einer Handelsmetropole. Die Besichtigungstour beinhaltet die Festungsstadt und kaiserliche Residenz Fasil Gibbi sowie das kaiserliche Bad. Am äthiopisch-orthodoxen Feiertag Timkat wird ein in der Nähe gelegener Fluss umgeleitet, der ein Becken von der Größe eines kleinen Schwimmbeckens füllt. Pilger stürzen sich in das kalte Wasser um die Taufe von Jesus Christus im Jordanfluss nachzustellen. Sie besuchen ebenfalls die berühmte Debre Birhan Silassie Kirche, die einzige Kirche, die in den 1880ern während der Mahdi-Aufstände gerettet werden konnte. Der Legende nach formierten sich Bienen zu einem riesigen Schwarm und führten die Angreifer von der Kirche weg. Die Wände und Decken werden vollständig von Wandgemälden bedeckt. Die Engelsgesichter an den Decken haben mittlerweile einen festen Platz im Äthiopischen Design. Übernachtung im Goha Hotel. (F)

14. Tag: Rückflug nach Addis Abeba

Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Addis Abeba. Dort ist eine weitere Stadtbesichtigung geplant, welche das Archäologische Museum, in dem das älteste Fossil eines Hominiden (Menschenaffen) ausgestellt wird, die prächtige Kathedrale der Heiligen Dreifaltigkeit (auch bekannt als St. Georg Kathedrale) und den Merkato, den größten Freiluftmarkt Afrikas, beinhaltet. Zusätzlich passieren Sie einige prominente Statuen und Monumente der Stadt. Am Abend äthiopisches Abendessen in einem traditionellen Restaurant mit Folkloretanz und Kaffeezeremonie. Anschließend Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug. (F)

Top

Reisetermine

1.12.2017 – 15.12.2017

Top

Eingeschlossene Leistungen

  • Übernachtung im geteilten Doppelzimmer in Hotels, Lodges und Camps laut Reiseverlauf oder gleichwertig
  • Camping inklusive Zelt, Matratze und Kochutensilien mit Mittag- und Abendessen
  • Mahlzeiten laut Ausschreibung (F=Frühstück, M=Mittagessen oder Lunchbox, A=Abendessen)
  • Alle Transfers, Pirschfahrten und Ausflüge
  • Alle Eintrittsgebühren und Nationalparkgebühren
  • Englischsprachige Fahrer, lokale Guides und lokale Scouts in den Nationalparks und Dörfern
  • Gruppengröße: mind. 6, max. 12 Personen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Internationale und nationale Flüge
  • Alle Mahlzeiten und Getränke außer Frühstück (und Mittag- und Abendessen während des Campings)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Top

Reisepreise

Äthiopien Fototour Preis Pro
12 Kunden in 6 Doppelbetten € 5.490, – Pro Person

Top

Kontakt und Buchungsanfragen

Wenn Sie ein Programm buchen möchten oder nähere Informationen benötigen, dann kontaktieren Sie uns hier. Das Team von Wildlife Observations Worldwide berät Sie gerne.


Top


Ethiopia Blog

The historic city of Gondar

The historic city of Gondar

Posted by Frank Wirth on 9 Feb, 2015

In the historic city of Gondar nobody should miss a dinner at the famous restaurant " The four sister". This is...

Read More

The amazing Castle of Emperor Fasilide

The amazing Castle of Emperor Fasilide

Posted by Frank Wirth on 8 Feb, 2015

We are in Gondar, Ethiopia to film for "The last paradises " by Drone. While the Drone was flying we took some pi...

Read More


Top

Photos

[gallery link=“file“ ids=“4106, Stamp Travel Support.