Home

Wildlife Observations Worldwide

Wir nehmen Sie mit zu den Geheimnissen der Natur!

… Entdecken Sie mit uns die letzten Spitzmaulnashörner Kenias, jagende Orcas in Patagonien, die Blauwal-Wanderung auf den Azoren und Meerechsen auf den Galapagos Inseln während der Paarungszeit.
… Schwimmen Sie mit wilden Delfinen auf Pico.
… Besteigen Sie den Mount Kenya, Afrikas zweithöchsten Berg.
… Treffen Sie auf Felsenpinguine auf der Pinguininsel.
… Fotografieren Sie Dscheladas in Äthiopien.
… Folgen Sie der Blasenspur von Moby Dick im Mittelatlantik.

Die Exkursionen von WOW bringen Sie zu einigen der besten Plätze der Welt mit außergewöhnlichen Beobachtungen.

Kommen Sie und entdecken Sie die gut gehüteten Geheimnisse der Natur mit uns!

KenyaKenya

Rhino Watch Safari Lodge

Die Rhino Watch Safari Lodge liegt im zentralen kenianischen Hochland mit einem traumhaften Blick auf den Mt. Kenya. Umgeben von drei Tierreservaten ist die Lodge ein idealer Ausgangspunkt für Safaris und Ausflüge. Es ist unser Wunsch einen nachhaltigen Tourismus anzubieten, der die Schönheit der Tiere und der Landschaft zeigt, die lokale Bevölkerung einbindet und die Tiere und deren Lebensraum schützt.

Unsere Safaris führen in private Schutzgebiete, in denen es keinen Massentourismus gibt. Denn wir möchten Ihnen ein ganz persönliches Safariabenteuer ermöglichen ohne dabei Autokolonnen in überlaufenen Parks zu begegnen. Bei uns beobachten Sie die „Big Five“ (Büffel, Löwe, Nashorn, Leopard, Elefant) und die afrikanische Tierwelt in ihrem natürlichen Lebensraum, erleben großartige Landschaften und begegnen freundlichen Menschen.

Sie erwartet Gastfreundschaft in familiärer Atmosphäre!
Natürlich ist die Rhino Watch Lodge auch eine Oase zum Wohlfühlen und Entspannen. Hier kann man vollkommen abschalten und entspannen. Wir bieten liebevoll gestaltete Unterkünfte in verschiedenen Kategorien an und sind spezialisiert auf passionierte Naturbeobachter und Familien, aber auch auf Fotografen und Kamerateams. Lesen Sie mehr…


 

Die Azoren

Whale watching, Schwimmen mit wilden Delfinen, Tauchen mit Haien und Mobularochen.

Die Azoren bilden die Spitzen des Mittelatlantischen Rückens und sind umgeben vom endlosen Tiefblau des Ozeans.

Der Archipel bildet einen Treffpunkt für viele Lebewesen im Meer. Unterströmungen bringen nährstoffreiches Wasser aus der Tiefe an die Oberfläche. Pflanzliches und tierisches Plankton gedeihen hervorragend und bilden den Beginn im Nahrungsnetz. Wale, Delfine, Haie, Schildkröten, Mantarochen und pelagische Fischschwärme tummeln sich deshalb in diesen Gewässern.

Für Wal- und Delfinbeobachtungen sind die Azoren schon seit vielen Jahren bekannt, doch für grandiose Taucherlebnisse und Haikontakte werden die Inseln gerade erst neu entdeckt. 50 Meter Sichtweite, Blauhaie ganz nah und in Gruppen von oftmals mehr als 15 Tieren. Makohaie, die die Taucher voller Neugier begutachten oder Mobularochen in großen Gruppen rund um die Tiefseeberge…

Dies und vieles mehr sind ganz besondere Erlebnisse für jeden Taucher! Lesen Sie mehr…


 

Patagonien

Tier- und Naturexpeditionen seit 1993

Patagonia Project bietet Naturexpeditionen zur Beobachtung von Walen, Delfinen, Seelöwen, Pinguinen und vielen anderen Tierarten im argentinischen Patagonien.

Seit 1993 sind wir in Patagonien unterwegs. Dabei haben wir so manche abgelegene Tierkolonie entdeckt und atemberaubende Landschaften am Ende der Welt gesehen. All diese Schönheit hat uns dazu veranlasst unser Programm auszubauen um mehr Menschen die Möglichkeit zu geben diesen wundervollen Teil des Paradieses kennenzulernen.

Unsere Touren sind speziell für Fotografen, aber auch für Studenten, Naturliebhaber und Familien entwickelt worden – auf alle wartet das Abenteuer ihres Lebens. Lesen Sie mehr…

Wildlife Observation Worldwide - Patagonia

Neuigkeiten aus Patagonien


 

Galapagos

Darwin Expeditions

Darwin Galapagos Expeditions ist spezialisiert auf intensive Naturbeobachtung, Naturfotografen, TV- und Filmteams.

Normalerweise entdeckt man die Galapagos Inseln während einer Kreuzfahrt durch das rchipel. Dies hat zur Folge, dass man meist nur eine beschränkte Zeit auf den Inseln verbringen kann, da der Aufenthalt durch die Nationalpark-Gesetze der ecuadorianischen Parkbehörden stark reglementiert ist.

Deshalb ist es unsere Philosophie alternativ zu planen um möglichst viel Zeit in der Natur und bei den Tieren zu verbringen. Unsere Packages sind deshalb so konzipiert, dass die Wünsche und Erwartungen unseres spezialisierten Publikums erfüllt werden.

Einige der Inseln sind nur per registriertem Boot erreichbar. Somit unterliegen auch wir bei einigen Ausflügen der zeitlichen Begrenzung durch die Nationalpark-Behörden. Aber diese Ausflüge sind nur ein kleiner Teil des Programms. An den anderen Orten, an denen wir uns aufhalten, entfallen diese Regeln und ermöglichen uns so, unbegrenzte Zeit am Objekt unseres Interesses zu verbringen. Lesen Sie mehr…

Wildlife Observation Worldwide - Galapagos

Neuigkeiten van den Galapagos Inseln


 

Äthiopien

Klassische Routen

Folgen Sie uns in den Simien-Berge und treffen Sie Dscheladas in einer atemberaubenden Landschaft. Beobachten Sie einige der letzten Lämmergeier und den Äthiopischen Steinbock in freier Wildbahn. Beobachten Sie die Tiere ganz nah und genießen Sie eine fantastische Fotosafari.

Oder entdecken Sie Äthiopien per Flugzeug in nur sieben Tagen. Fliegen Sie von Addis Abeba über Bahir Dar nach Gondar, von dort von Lalibela nach Axum und zurück nach Addis Abeba. Entdecken Sie die einmaligen Kulturdenkmäler und die fantastische Landschaft des verborgenen Schatzes von Afrikas.
Lernen Sie in zehn Tagen Äthiopiens zahlreiche Volksstämme und Nationalparks kennen. Sie fahren von Addis Ababa nach Arbaminch in den Nechisar Nationalpark, von dort nach Jinka und in den Mago Park, weiterh nach Turmi, Dimeka, Yabello und Langano und von dort zurück nach Addis Abeba. Entdecken Sie den magischen Süden Äthiopiens und treffen Sie die Stämme der Wolaita, Tsemai und Dasanech. Lesen Sie mehr…

Wildlife Observation Worldwide - Ethiopia

Neuigkeiten aus Äthiopien


 

Norwegen

Orcas und Buckelwale im Nordlicht

Viel weiter im Norden als die bekannten Orte für Orca-Beobachtungen befindet sich ein Treffpunkt von Orcas und Buckelwalen. Dort, etwa 350 Kilometer nördlich des Polarkreises haben wir einen idealen Ausgangspunkt zum Wale beobachten gefunden. Riesige Heringsschwärme ziehen in die Fjorde, wo Orcas, Buckelwale, andere Wale und Seeadler ihnen folgen. Es ist ein ganz besonderes Spektakel für Fotografen, da zu dieser Zeit die Nordlichter eine fantastische Kulisse bilden. Eine sensationelle Neuigkeit ist das Schnorcheln mit Orcas und Buckelwalen. An stürmischen Tagen, an denen keine Bootsausfahrten möglich sind, machen Sie an Land Aufnahmen von atemberaubenden Landschaften, Vögeln und Säugetieren. Lesen Sie mehr…


 

Extratouren

Extratouren

Special Trips

Wildlife Observations Worldwide organisiert bereits seit mehr als zwanzig Jahren Touren rund um die Welt. Während dieser zwei Dekaden nahmen viele Leute an unseren Reisen teil, einige von Ihnen besuchten uns sogar überall dort, wo wir tätig waren. Viele unserer Gäste bitten uns darum spezielle Foto- und Naturbeobachtungsreisen zu besonderen Orten zu konzipieren. Und dies haben wir getan:

– In den Regenwald Costa Rica.
– Zu den Buckelwalen in der Dominikanischen Republik.
– In die Anden und nach Torres del Paine nach Chile.
– Zur Mayakultur nach Belize.
– In die Natur und zur Mayakultur in Guatemala.
– Zu den Grönland- und Belugawalen in der hohen Arktis.
– In das Outback Australiens.
– Zum Panamakanal und nach Pearl Island in Panama.
– Zu Walhaien und Schildkröten nach Aldabra auf die Seychellen.
– Zur Krabbenwanderung auf die Weihnachtsinseln.

Lesen Sie mehr über derzeit geplante Touren…


 

Facebook

Facebook Posts

please share See MoreSee Less

When did we become a plastic society?

View on Facebook

One of our fabolous photo safaris…. See MoreSee Less

I took this bearded vulture or lammergeier [Gypaetus barbatus] during a wildlife observations worldwide photo safari in the Simien Mountain National park Ethiopia in November 2015.
I used a Nikon D 8…

View on Facebook


Top